info@venvie.de +49 (030) 375 92 11-0
Beim Hauskauf Steuern sparen und die Steuerlast mit Köpfchen senken
Steuern beim Hauskauf sparen mit Venvie

Beim Hauskauf Steuern sparen und die Steuerlast mit Köpfchen senken

Vor 4 jahren 0

Wie Vermieter Steuern sparen können, haben wir im Beitrag „Steuerspartipps für Vermieter“ erklärt. Beim Hauskauf ist es die Grunderwerbsteuer, die die Freude am Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung deutlich trüben kann. Sie fällt auf den Gesamtpreis einer Immobilie an. Das bedeutet einerseits eine große finanzielle Last, bietet andererseits aber auch Handlungsspielraum, um die Steuerlast zu senken. Wie das funktioniert – lesen Sie mehr.   Die Grunderwerbsteuer im Profil Die Grunderwerbsteuer (GrESt) ist eine Verkehrssteuer. Sie wird einmalig erhoben, wenn ein Grundstück, ein Haus oder eine Eigentumswohnung im Inland an einen neuen Eigentümer verkauft wird. Die Höhe der Grunderwerbsteuer ist Sache der Länder und variiert je nach Bundesland zwischen 3,5 und 6,5 Prozent. Bemessungsgrundlage für die Erhebung der Grunderwerbsteuer ist nach § 8 Abs. 1 Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG) der zwischen den Vertragsparteien vereinbarte Kaufpreis. Die Grunderwerbsteuer wird nur für bestimmte Erwerbsformen erhoben, zu denen unter anderem unbebaute Grundstücke, Eigentumswohnungen, Anteile an

Weiter lesen

Alles zur Steuernummer erklärt von Venvie

Steuernummer – was ist das wie wird sie beantragt?

Vor 4 jahren 0

Wie man richtig mit dem Finanzamt kommuniziert, haben wir in einem unserer letzten Beiträge erklärt. Dafür ist auch die Steuernummer wichtig. Wenn Sie sich fragen, „wo finde ich meine Steuernummer?“ stellt sich bereits die nächste Frage, „welche Steuernummer meinen Sie“? Es gibt verschiedene Nummernarten, die bei der Steuerprüfung verwendet werden. Regelmäßig ist mit der Steuernummer eine personenbezogene Nummer gemeint, die sich links oben auf dem Einkommensteuerbescheid befindet. Im Gegensatz zur Identifikationsnummer, die ein Leben lang dieselbe Nummer bleibt, kann sich die Steuernummer ändern, beispielsweise nach einem Umzug und einem damit verbundenen Wechsel des Finanzamts. Was eine Steuernummer ist, welchen Zweck sie erfüllt, wie sie aufgebaut ist und wo beziehungsweise wie sie beantragt wird – Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie hier.   1. Was ist eine Steuernummer? Die Steuernummer ist eine Zuordnungsnummer, mit deren Hilfe das Finanzamt alle steuerlich relevanten Daten verwaltet und aufbewahrt, die einer natürlichen oder

Weiter lesen

Unternehmensstrategie planen - Tipps von Venvie

Mit der richtigen Unternehmensstrategie definierte Ziele erreichen

Vor 4 jahren 0

Es sind verschiedene Faktoren, die über den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheiden. Einer dieser Faktoren ist die Unternehmensstrategie, mit der Sie die zuvor definierten Unternehmensziele erreichen. Sie entscheidet über die Abgrenzung zu Wettbewerbern, die Positionierung Ihres Unternehmens im Markt und über die Wahl der passenden Strategie. Außerdem ist sie Teil des Businessplans, auf den wir uns in einer unserer letzten Beiträge konzentriert haben.   Eine Unternehmensstrategie entwickeln Die Unternehmensstrategie wird aus drei Faktoren abgeleitet, aus einer umfassenden Wettbewerbsanalyse, einer vollständigen Marktanalyse und aus dem Kundennutzen. 1. Die Wettbewerbsanalyse Die Wettbewerbsanalyse wird auch als Konkurrenzanalyse bezeichnet. In einem ersten Schritt geht es darum, dass Sie Ihre Konkurrenten kennen und einschätzen lernen. Eine gute Konkurrenzanalyse gibt nicht nur Auskunft über die Marktanteile der Konkurrenten, sondern auch über ihre Stärken und Schwächen. Die Wettbewerbsanalyse soll darüber Auskunft geben: Wer sind Ihre Konkurrenten und wo sind diese aktiv? Welche Marktanteile haben Ihre Konkurrenten?

Weiter lesen

Einkommenssteuererklärung machen - Tipps von Venvie

Was ist eine Einkommensteuererklärung und wer muss sie abgeben?

Vor 4 jahren 0

In der Einkommensteuererklärung muss die Einkommensteuer gegenüber dem Finanzamt deklariert werden. Wie man mit diesem erfolgreich kommuniziert erfahren Sie hier. Die Einkommenssteuer ist die Steuer, die in Deutschland auf das Einkommen erhoben wird und die für bestimmte Personen zwingend vorgeschrieben ist. Sie ist das Gegenstück zur Kapitalsteuer, die von Kapitalgesellschaften zu entrichten ist. Für wen die Einkommensteuererklärung Pflicht ist, welche Einkommensteuer Formulare es gibt und welche Fristen einzuhalten sind – lesen Sie mehr.   Einkommensteuererklärung: Versteuerung von Einkommen aus selbstständiger und nichtselbstständiger Tätigkeit Alle natürlichen Personen müssen ihr Einkommen versteuern. Rechtsgrundlage für die Besteuerung von Einkommen aus selbstständiger und nichtselbstständiger Tätigkeit ist das Einkommensteuergesetz (EStG). Das versteuerbare Einkommen ist die Summe der Einkünfte aus verschiedenen Einkunftsarten. Wichtig für Steuerzahler zu wissen ist, dass für die verschiedenen Steuerarten jeweils unterschiedliche Freigrenzen und Freibeträge gelten.   Das sind die verschiedenen Einkunftsarten: Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit Einkünfte aus selbstständiger Arbeit Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Weiter lesen

Umzug steuerlich absetzen mit Tipps von Venvie

Umzugskosten als Werbungskosten steuerlich geltend machen

Vor 4 jahren 0

Wie man ganz allgemein Steuern sparen kann, haben wir in einem unserer früheren Beiträge erklärt. Auch ein Umzug ist mit Kosten verbunden. Diese fallen umso höher aus, je größer der Hausrat und je größer die Entfernung ist. Da ist der Gedanke verlockend, zumindest einen Teil der Umzugskosten steuerlich absetzen zu können. Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist und welche Ausgaben vom Finanzamt anerkannt werden – lesen Sie mehr.   Einen berufsbedingten Umzug steuerlich absetzen Umzugskosten können als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden, wenn es sich um einen berufsbedingten Umzug handelt. Zweifelsfrei berufsbedingt ist ein Umzug, wenn er durch einen Arbeitsplatzwechsel, bei Rückkehr aus dem Ausland, durch den Umzug des Unternehmens, aufgrund einer Versetzung an einen anderen Standort, die Notwendigkeit einer Zweitwohnung oder durch die Versetzung an einen anderen Ort bedingt ist. Diese Bedingung setzt jedoch nicht zwingend einen Wechsel des Arbeitsplatzes oder einen Ortswechsel voraus. Beruflich bedingt ist ein Umzug

Weiter lesen

Richtig sparen!
Ermitteln Sie Ihre detaillierte Kostenersparnis direkt online mit unserem Kostenrechner! Kostenlos, sicher und unverbindlich.

Archiv