info@venvie.de +49 (030) 375 92 11-0

Investitionsobjekt Oldtimer – Aktien auf Rädern

Vor 4 jahren 0

Garagengold – Oldtimer sind lukrative Investitionsobjekte

In Zeiten historischer Niedrigzinsen müssen Anleger neue Wege beschreiten, um attraktive Renditen zu erwirtschaften. Eine Option ist die Investition in Oldtimer, denn einige Hersteller und Modelle haben in den letzten Jahren Wertsteigerungen im oberen zwei- bis dreistelligen Bereich erzielt. Allerdings setzt die Investition in alte Autos einiges an Wissen über Modelle, Ausstattung und deren Marktattraktivität voraus.

Geldanlage Oldtimer

Denn nicht alleine das Alter ist es, das ein Auto zur Wertanlage macht, vielmehr zählen Design, technische Originalität, Renngeschichte und natürlich die Auflage, in der das Fahrzeug produziert wurde. Aussichtsreich sind Modelle, die in Sonder- und Kleinserien aufgelegt wurden, Voraussetzung ist in jedem Fall aber, dass sich der Oldtimer in einem guten Zustand befindet und die Liste der Vorbesitzer lückenlos dokumentiert ist. Wer sich für ein altes Auto als Geldanlage interessiert, sollte zudem immer darauf achten, dass dessen Checkheft vollständig abgestempelt und sämtliche Zulassungsbescheinigungen vorhanden sind, um einen möglichst hohen Verkaufspreis erzielen zu können.

oldtimer

Für jeden Geldbeutel

Oldtimer sind in unterschiedlichen Preisklassen gelistet. Wer etwa rund 5.000 Euro investieren will, kann dafür Volkswagen Käfer 1200 der Baujahre 1967-1969 erwerben. Für eine Investition von etwa 20.000 Euro steht ein BMW 2002 Cabrio, das 1971 vom Band rollte, zur Verfügung, und wer 50.000 Euro anlegen möchte, kann sich dafür einen Jaguar E-Type 4.2 Cabrio in die Garage stellen, das von 1968-1970 gefertigt wurde. Darf es etwas mehr sein? Für rund 500.000 Euro ist ein Alfa Romeo 6C 1750GS Kompressor der Baujahre 1929-1932 erhältlich.

Laufende Kosten berücksichtigen

Jedoch sind Oldtimer keine einfache Geldanlage, denn die genannten Preise lassen sich für die Modelle nur dann erzielen, wenn das Fahrzeug die Zustandsnote 2, also gut, erhält. Um Wertsteigerungen zu erzielen, muss das Auto daher richtig gepflegt und erhalten werden, um bei einem späteren Verkauf einen möglichst hohen Preis zu erzielen.
Tätigen Sie eine solche Anschaffung am besten nicht auf eigene Faust und sprechen vorher mit einem Fachmann über Ihr Wunschobjekt. Speziell Ihr Steuerberater kann prüfen, ob gegebenenfalls steuerliche Vorteile berücksichtigt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Richtig sparen!
Ermitteln Sie Ihre detaillierte Kostenersparnis direkt online mit unserem Kostenrechner! Kostenlos, sicher und unverbindlich.

Archiv