info@venvie.de +49 (030) 375 92 11-0

Mit dem Zweitwagen Versicherungsbeiträge sparen

Vor 3 jahren 0

In Deutschland muss jedes Auto über eine Kfz-Haftpflichtversicherung verfügen. Diese sorgt dafür, dass Dritte, die mit oder durch das Auto zu Schaden gekommen sind, entsprechend entschädigt werden. Die Kfz-Haftpflichtversicherung gilt jedoch immer nur für ein einziges Fahrzeug und nicht für eine bestimmte Person. Besitzt eine Person mehrere Autos, muss für jedes Auto eine eigene Kfz-Versicherung abgeschlossen werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich die Versicherungsprämie bei zwei Autos automatisch verdoppelt. Es gibt einige Optionen, den Zweitwagen günstiger zu versichern.

So lässt sich der Zweitwagen günstig versichern

Versicherungen möchten natürlich ihre Kunden binden und bieten deshalb oftmals günstige Konditionen für Zweitwagen. Dies schlägt sich beispielsweise in der Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) nieder, so dass die Beiträge – je nach Anbieter – um etwa 20 Prozent niedriger sind als für Erstwagen. Eine günstige Einstufung des Erstwagens wirkt sich ebenfalls vorteilhaft auf die Beitragshöhe für den Zweitwagen aus. Unter bestimmten Bedingungen ist es sogar möglich, dass Erst- und Zweitwagen in dieselbe SF-Klasse eingestuft werden. Welche Bedingungen hierfür erfüllt sein müssen, ist von Anbieter zu Anbieter verschieden: Manche Versicherungen verlangen eine Begrenzung der Fahrer auf den Versicherungsnehmer (oder höchstens noch seinen Ehepartner) und ein Mindestalter dieser Fahrer von 24 oder manchmal auch 25 Jahren. Andere Anbieter offerieren die günstige SF-Klasse für Zweitwagen nur dann, wenn mit diesem Auto verhältnismäßig wenige Kilometer im Jahr gefahren werden.

Gut zu wissen

Nicht immer sind Angebote, die mit günstigen Zweitwagen-Versicherungen werben, auch insgesamt preiswerter. So kommt es beispielsweise vor, dass eine günstige Zweitwagen-Versicherung angeboten wird, aber keine Beitragsvergünstigungen für die Unterbringung des Fahrzeugs in einer Garage oder ähnlichem gewährt werden. Deshalb sind bei einem Vergleich verschiedener Angebote immer sämtliche Kosten zu berücksichtigen, die für die Versicherung von zwei Fahrzeugen anfallen.

Außerdem sind die Versicherungsbedingungen bei Erst- und Zweitwagen manchmal direkt aneinander gekoppelt. So kann es sein, dass mit einer Beitragserhöhung nach einem Unfall mit dem Zweitwagen auch die Beiträge für den Erstwagen steigen. Da im umgekehrten Fall der Zweitwagen von der günstigen SF-Klasse des Erstwagens profitieren kann, sind günstige Zweitwagenversicherungen vor allem für Fahranfänger interessant. Anstatt selbst mit der ungünstigsten SF-Klasse zu beginnen, können sie mit dem (als Zweitwagen über die Eltern versicherten) Auto unfallfreie Jahre sammeln und diese dann später als Versicherungsnehmer der eigenen Versicherung einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Richtig sparen!
Ermitteln Sie Ihre detaillierte Kostenersparnis direkt online mit unserem Kostenrechner! Kostenlos, sicher und unverbindlich.

Archiv