info@venvie.de +49 (030) 375 92 11-0
Tipps zu Leasingverträgen vin Venvie

Steuerfalle für Unternehmer: Die Kaufoption bei Leasingverträgen

Vor 2 jahren 0

Wie man einen Dienstwagen optimal nutzt, haben wie bereits in einem unserer früheren Beiträge erläutert. Die meisten Firmenfahrzeuge werden geleast. Dafür gibt es Gründe. Bei den einen ist das Fahrzeug ein Prestigeobjekt, das nach einer gewissen Zeit zurückgegeben und gegen ein neues eingetauscht wird. Bei anderen sind es steuerliche Erwägungen, da laufende Leasingraten als Betriebsausgaben abgezogen, während bei einem kreditfinanzierten Kauf lediglich die Zinsen und die Abschreibung steuerlich geltend gemacht werden können. Vorsicht ist vor allem beim Kauf eines Leasingfahrzeuges geboten. Warum das eine Steuerfalle ist – das erfahren Sie hier.

 

Inhalt und Nutzen eines Leasingvertrags

Beim Leasingvertrag handelt es sich um eine Sonderform der entgeltlichen Überlassung von Wirtschaftsgütern, die im BGB (Bürgerlichen Gesetzbuch) nicht explizit geregelt ist. Sonderform bedeutet, dass der Leasingvertrag ein atypischer Mietvertrag mit kaufrechtlichen Elementen ist. Von besonderer Bedeutung sind im Leasingvertrag unter anderem die Vertragspflichten, die Grundlaufzeit und die Leasingraten. So muss im Vorfeld geklärt werden, wer die Kosten für Wartungsarbeiten, Inspektionen und Reparaturen zu tragen hat, der Leasingnehmer oder der Leasinggeber.

 

Woran sich die Höhe des Kaufpreises orientiert

Viele Leasingverträge werden mit der Option geschlossen, den Vertrag zu verlängern oder das Fahrzeug nach Ablauf der Leasingzeit zu kaufen. Die Höhe des Kaufpreises ist abhängig von der Höhe der monatlichen Leasingraten und von der Möglichkeit, während des Leasings Sonderzahlungen zu leisten. Je höher diese Zahlungen ausfallen, umso geringer ist der Kaufpreis.

WICHTIG: Bevor Sie einen Leasingvertrag abschließen, sollten Sie sich ein realistisches Bild von Ihrem Nutzungsverhalten verschaffen. Das ist deshalb wichtig, weil sich der Restwert des Leasingfahrzeuges an Ihrem Nutzungsverhalten orientiert. Erreichen Sie diesen Restwert nicht bis zum Ende der Leasingzeit, müssen Sie als Leasingnehmer die Differenz zahlen.

 

Steuerlicher Fallstrick: Der Kauf eines Leasingfahrzeugs als Firmenfahrzeug oder für die private Nutzung

Sofern Sie einen Leasingvertrag über ein Firmenfahrzeug abschließen, wird es mit dem Kauf Teil des Betriebsvermögens. Verkaufen Sie das Fahrzeug zu einem späteren Zeitpunkt zu einem Preis, der über dem früheren Kaufpreis liegt, müssen Sie die Differenz als Unternehmensgewinn versteuern. Meistens ist der Sachverhalt jedoch ein anderer. Viele Unternehmer möchten das nach Ablauf der Leasingzeit gekaufte Fahrzeug nicht für Firmenzwecke nutzen, sondern für private Zwecke erwerben, während für das Unternehmen ein neues Fahrzeug geleast wird. Und das ist der Knackpunkt! Das Finanzamt setzt den privaten Kauf des Fahrzeugs einer Entnahme aus dem Betriebsvermögen gleich. Das bedeutet, dass wenn der Kaufpreis unter dem Verkaufswert beziehungsweise dem Entnahmewert liegt, entsteht ein Gewinn. Und der muss wiederum versteuert werden.

 

Dazu folgendes Beispiel:

Ein Unternehmer hat einen dreijährigen Leasingvertrag über einen Pkw geschlossen. Er enthält eine Kaufoption, wobei der Kaufpreis auf 15.000 Euro festgeschrieben wird. Nach Ablauf der Leasingzeit möchte er das Fahrzeug für private Zwecke erwerben. Der Verkehrswert des Fahrzeugs liegt bei 20.000 Euro. Wie zuvor beschrieben, wird der private Kauf des Leasingfahrzeugs steuerlich wie eine Entnahme aus dem Betriebsvermögen behandelt, sodass die Differenz zwischen dem Verkehrswert in Höhe von 20.000 Euro und dem Kaufpreis in Höhe von 15.000 Euro als Gewinn versteuert werden muss.

 

Haben Sie hierzu noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne – nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf! Nutzen Sie außerdem unseren Kostenrechner, um zu erfahren, wie Sie mit unserer Online Steuerberatung Kosten reduzieren können.

 

Bildnachweis: fotolia.com Ⓒ Drobot Dean #139730197

Schreibe einen Kommentar

Richtig sparen!
Ermitteln Sie Ihre detaillierte Kostenersparnis direkt online mit unserem Kostenrechner! Kostenlos, sicher und unverbindlich.

Archiv