info@venvie.de +49 (030) 375 92 11-0

Immer auf Achse – Reisekosten richtig absetzen

Vor 4 jahren 0

Ob Dienstreisen, Lieferantenvisiten, Kundenbesuche, Fortbildungen oder der Besuch auf der Messe – wenn Sie viel geschäftlich unterwegs sind, fallen entsprechend Kosten an. Das Schöne ist, dass sich der Fiskus anteilig an diesen Kosten beteiligt, sofern diese nachweislich geschäftlich sind. Städtereisen, der kurze Liebestrip oder der Familienurlaub mit Kind und Hund sind leider nicht inbegriffen. Welche Reisekosten Sie als Unternehmer geltend machen können und wie Sie damit bei der Steuer sparen, haben wir hier kurz für Sie zusammengetragen.   Was fällt unter den Begriff „Reisekosten“? Zu den Kosten der Geschäftsreise zählen im Allgemeinen die Ausgaben für die Fahrt, Kosten für die Übernachtung, Verpflegungsaufwendungen und zahlreiche andere Nebenkosten, wie zum Beispiel Parkgebühren, Trinkgelder, Kosten für die Gepäckaufbewahrung etc.   Fahrtkosten Sofern Sie mit Ihrem Privatwagen unterwegs sind, setzen Sie die Kilometerpauschale als Betriebsausgabe an, das heißt pauschal 30 Cent pro gefahrenen Kilometer. Fahren Sie mit einem Geschäftswagen, sind die angefallenen Kosten vollständig

Weiter lesen

Richtig sparen!
Ermitteln Sie Ihre detaillierte Kostenersparnis direkt online mit unserem Kostenrechner! Kostenlos, sicher und unverbindlich.

Archiv